8. Türchen

Im Homberger Jugendgästehaus hatten wir wahrscheinlich seit Jahren die beste Vorbereitung auf die Adventszeit. Wir haben nämlich einen alten Weg auf dem Gelände komplett neu angelegt. Da wurde ausgekoffert, gegründet, gepflastert und geschottert – so wie’s sein soll.

Passt doch ziemlich gut zum Wochenspruch vom 3. Advent: „Bereitet dem Herrn den Weg, denn siehe, der Herr kommt gewaltig.“

Unser Weg ist jetzt eher für die Menschen da. Aber immerhin führt er vom Waldweg durch die Stadtmauer direkt zu unserer Kirche. Und in dieser merkwürdigen Zeit kann man jetzt immerhin diese Strecke bedenkenlos voranschreiten.

Wie bereite ich dem Herrn den Weg – in mir und auch zu anderen? Meine Möglichkeiten sind da sicherlich begrenzt. Allerdings wird er fleißig „mitbereiten“, wenn ich diesen Adventskalender wirken lasse oder wenn ich mit ihm rede. Und er wird mit dabei sein, wenn ich mich mal wieder bei alten Bekannten melde und ihnen eine gesegnete Adventszeit wünsche…

Bereitet dem Herrn den Weg – macht euch bewusst, dass er schon mitgeht und dass euer gemeinsamer Weg ein Ziel hat.

Ein Beitrag von Pfr. Henning Scharff, Hauptjugendpastor der SELK

Anstehende Veranstaltungen

  1. BJT Sachsen-Thüringen

    Januar 22 - Januar 24
  2. 19. Luth. Jugendkongress

    Februar 26 - Februar 28

Externe Links