22. Türchen

Adventskalender-Countdown


Nun sind es nur noch zwei Tage bis Weihnachten, das Warten hat bald ein Ende, der Countdown läuft! Die Vorfreude, die schon am ersten Advent, vielleicht auch schon früher, ihren Anklang gefunden hat, wird bald von der Weihnachtlichen Freude, einem festlichen Gottesdienst, dem Zusammentreffen der Verwandten bei einem ordentlichen Weihnachtsessen und Geschenken eingelöst.

Doch wir Christen wissen ganz genau, worauf wir eigentlich warten: Die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus. In Armut und scheinbar unscheinbar wurde er geboren, der König der Welt, der uns ein Leben in der Herrlichkeit versprochen hat, und dies allein aus Gnade!
Erasmus Alber dichtete in seinem Lied „Ihr lieben Christen freut euch nun“, das im Advent gern gesungen wird: „Der jüngste Tag ist nun nicht mehr fern. Komm, Jesu Christe, lieber Herr! Kein Tag vergeht, wir warten dein und wollten gern bald bei dir sein.“

So ist auch unser Blick auf den Jüngsten Tag kein Schauder mehr, weil wir uns durch Jesus Christus darauf hoffnungsvoll freuen dürfen! Denn das Ende dieser Welt, die wir derzeit bewohnen, jagt uns keinen Schrecken ein, sondern lässt uns vorfreudig warten und darauf freuen, dass wir bald bei Jesus sein werden und das Leid endlich ein Ende haben wird.

So lasst uns die Türen unserer Herzen für unseren Heiland öffnen und sein Kommen sehnsüchtig erwarten, denn es ist nicht mehr fern.

Ein Beitrag von Laura da Silva (Bezirksjugendvertreter-vertreterin in Hessen-Süd)

Anstehende Veranstaltungen

  1. Jugendchor Süddeutschland

    Juli 11 - Juli 12
  2. Corpus-Christi-Konferenz

    Juli 22 - Juli 24

Externe Links