Ende November tagte die 130. Mitgliederversammlung (MV) der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e. V. (aej) in der Evangelischen Jugend-, Freizeit- und Bildungsstätte Koppelsberg, unweit von Plön. Das Schwerpunktthema, Beratungen über den Haushalt und die Struktur der aej prägten die Tagesordnung.

Das Schwerpunktthema lautete in diesem Jahr „Wandelbar – Die Evangelische Jugend auf dem Weg zur sozial-ökologischen Transformation“. In einem Beschluss fordert die Evangelische Jugend den Aufbruch zu einer Kultur der Nachhaltigkeit, in der die Menschen einander als Nächste achten, die Begrenztheit von allem respektieren und nach einem guten Umgang mit der versehrten Schöpfung suchen. Die Evangelische Jugend bekennt und fordert nicht nur. Sie selbst will den eingeschlagenen Weg der Nachhaltigkeit noch konsequenter gehen als bisher.

Mit dem Beschluss „Sexualisierte Gewalt: Prävention – Intervention – Aufarbeitung“ nimmt die Evangelische Jugend ihre Verantwortung ernst, die Präventions- und Interventionsarbeit der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit im Bereich sexualisierte Gewalt immer weiter auszubauen. Weiterhin standen Beratungen über die Weiterentwicklung der aej, der Umgang mit Creative Commons Lizenzen und die Unterstützung der Seenotrettung auf der Tagesordnung.

Die jährlich abgehaltene Mitgliederversammlung der aej bietet am Rande immer wieder die gute Möglichkeit für informelle Gespräche. Es entstehen viele Kontakte zwischen den rund 120 Delegierten und es geschieht ein wertvoller Austausch über alle möglichen Bereiche der Jugendarbeit unter z.T. ganz unterschiedlich geprägten Jugendverbänden.

Die aej ist der Zusammenschluss der Evangelischen Jugend in Deutschland. Ihre derzeit 32 Mitgliedsorganisationen sind evangelische Jugendverbände und Jugendwerke, Jugendwerke evangelischer Freikirchen und die Jugendarbeit der Mitgliedskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland. Hinzu kommen acht bundesweit tätige Partnerorganisationen. Die aej vertritt die Interessen von ca. 1,35 Millionen jungen Menschen. Die aej beschließt über einen Haushalt mit einem Gesamtumsatz von rund 4 Mio. Euro. Das Jugendwerk der SELK ist Mitglied in der aej und hat einen Delegiertenplatz. In Plön nahmen Hauptjugendpastor Henning Scharff (Homberg/Efze), die Vorsitzende der Jugendkammer, Isabell Clermont (Grünberg) und Bernhard Daniel Schütze (Gießen) an der Sitzung teil.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Relax-Wochenende (Süddeutschland)

    Dezember 11 - Dezember 13
  2. BJT Sachsen-Thüringen

    22. Januar 2021 - 24. Januar 2021

Externe Links