12. Türchen

Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem
sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen? Denn er deckt mich in seiner Hütte zur bösen Zeit, er birgt mich im Schutz seines Zeltes und erhöht mich auf einen Felsen.

(Psalm 27,1 und 5)

In der Weihnachtszeit fühlen wir uns, wie in dem Psalm beschrieben, durch Gott sehr geborgen. Zumindest habe ich dieses Gefühl in der kalten Zeit besonders oft. Ich liebe es einfach, in eine dicke Decke eingekuschelt und mit einer schönen Tasse Tee auf dem Sofa zu sitzen. Am schönsten ist es natürlich, wenn meine Liebsten auch noch dabei sind. Leider macht es Corona uns sehr schwer, Zeit mit all unseren Liebsten zu verbringen. Deswegen hier eine Idee von mir, wie man etwas des Gefühls von warmer, kuscheliger Geborgenheit in der Weihnachtszeit trotzdem an sie verschenken kann.

DO IT YOURSELF Badepralinen

  • Ihr benötigt die folgenden Zutaten:
  • Badepralinen Rezeptur (200g)
  •  110 g Natron
  •  15 g Weinstein
  •  40 g Zitronensäure
  •  35 g Kakaobutter (Sheabutter oder andere Ölige Substanzen gehen auch)
  •  3-4 Tropfen ätherische Öle ( Duft kann nach Belieben gewählt werden)
  •   ggf. Blüten zur Dekoration (kann auch weggelassen werden)
  • Eine Muffin Form, am besten aus Silikon, damit man die Badepralinen später leichter rausbekommt.
  • Kleiner Tipp: am besten Einmalhandschuhe beim Zubereiten tragen.

Natron, Weinstein und Zitronensäure in eine Schüssel geben und gut vermischen. In der Zwischenzeit die Kakaobutter zum Schmelzen bringen. Die ausgewählten Blüten in die Muffinform geben. Der ganze Boden der Muffinformen muss mit den Blüten bedeckt sein. Nachdem die Kakaobutter geschmolzen ist, muss sie 2-3 Minuten abgekühlt werden. Die abgekühlte Flüssigkeit dann auf das Pulvergemisch geben. 3-4 Tropfen ätherisches Öl hinzugeben. (Wichtig nicht zu viel Öl!)   Nun die Masse in den Muffinformen verteilen. Jetzt kommt die Form für 3-4 Stunden in den Kühlschrank. Danach die Badepralinen aus den Formen rausnehmen, am besten das Silikon dafür auseinanderziehen, die Badepralinen sollten sich so leichter rausnehmen lassen.

Generell solltest du aufpassen, dass von den Utensilien nichts nass ist, da Weinstein und Zitronensäure mit Wasser reagieren. Die Masse würde dann schon im festen Zustand anfangen zu sprudeln und die Badepralinen würden so in der Badewanne nicht mehr richtig funktionieren.

Ich wünsche allen eine gesegnete Weihnachtszeit.

Ein Beitrag von Kristina Schweitzer, Jugendmitarbeiterin in Hessen-Nord

Wichtig: Die Badepralinen sind nicht zum Verzehr geeignet.

Anstehende Veranstaltungen

  1. BJT Sachsen-Thüringen

    Januar 22 - Januar 24
  2. 19. Luth. Jugendkongress

    Februar 26 - Februar 28

Externe Links