1. Türchen

Jesaja 60,1-3
„Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt,
und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir!
Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel
die Völker; aber über dir geht auf der HERR,
und seine Herrlichkeit erscheint über dir.
Und die Heiden werden zu deinem Lichte ziehen
und die Könige zum Glanz, der über dir aufgeht.“

Mache dich auf, werde licht!

Welch ein Auf-Ruf ! – dieses alte Prophetenwort.
„Hallo wach ?! Auf geht’s ! Genug geschlafen und gedämmert.
Raus aus dem Tran ! Jetzt gilt es:
Mache dich auf, werde licht!
DU sollst hell werden, kein finsterer Geselle, keine trübe Tasse,
keine traurige Gestalt sollst Du sein, sondern erstrahlen sollst
Du im Lichtglanz.“
Welch ein Weck-Ruf ! – dieses alte Prophetenwort.
Es dringt neu an unsere Ohren – sogar in einem virtuellen
Adventskalender. Es ist nicht tot zu kriegen. Wir hören es heute
wieder neu; vielleicht singen wir es uns in diesen Wochen
gegenseitig zu. Und ja, es gilt ja auch nicht nur dem alten
Gottesvolk. Dieser Ruf schallt von Gott her durch die gesamte
Weltgeschichte. Er gilt auch dir und mir:

Mache dich auf, werde licht!

Doch wie?
Wie soll das gehen? Wie kann ich das denn machen?

Nun, wenn ich morgens früh aufstehe und mich an meinen
Schreibtisch setze – direkt vor mein Bürofenster, das Richtung
Osten schaut, dann geschieht genau das: Da geht die Sonne auf;
allmählich wird es heller; und schließlich scheint sie mir mit
voller Kraft ins Gesicht und erfreut mein Herz.
Welch ein schöner Morgen!
Genau so und nicht anders dürfen wir Gottes Ruf verstehen:

Mache dich auf, werde licht!

Dieser Ruf „werde licht“ hängt nämlich ganz und gar, ja,
untrennbar mit Gottes Ruf „Es werde Licht“ zusammen.
Das ist es, was Gott als allererstes tut, als er dieser Welt das
Leben gab. Dieser Aufruf ist also Schöpfungs-Ruf !

Und wir wissen, was geschieht, wenn Gott sein „es werde“ spricht.
ER selbst sorgt dafür, dass es wird !
So auch hier:
Aus dem Schöpfungs-Ruf wird sogleich ein Advents-Ruf !

denn dein Licht kommt,
und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir!

Du sollst hell werden,
weil Gottes Licht zu dir kommt,
weil Gott dir sein Licht schenkt,
weil seine Herrlichkeit dich bescheint wie die wärmenden
Strahlen der Morgensonne.

Und dieses Wort „Herrlichkeit“ meint im Hebräischen wie auch
im Griechischen ja noch viel mehr als nur große Lichtfülle oder
Glanz. Da steckt die ganze Macht Gottes drin, seine Liebe und
Treue, seine Gerechtigkeit, sein ganzes göttliches Vaterherz!
ER also ist deine Sonne, deine Freude, deine Rettung,
deine Hoffnung, dein Trost.
Ja, es ist vor allem auch ein Trost-Ruf !
Gott gibt seinem Volk – auch uns – in schweren und unsicheren
Zeiten Zuversicht. Wenn vieles so dunkel und ausweglos erscheint.

Denn siehe,
Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker.

O ja, so ist es ! Da müssen wir nicht lange überlegen; da fällt
uns einiges ein an Dunkelheit und Traurigkeit, an Friedlosigkeit
und Beziehungs-Elend, an Ungerechtigkeit und Angst…
Auch persönliche Sorgen und eigenes Versagen lasten nicht
selten wie schwere dunkle Wolken auf unserem Leben.
Wenn wir das alles aufzählen wollten, was in dieser Welt und
bei uns selbst alles finster ausschaut, wo eigentlich sollten wir
anfangen und wie sollten wir jemals ein Ende finden?
Nein, es ist in der Tat so: Nur Gott, nur Gott allein kann die
Macht der Finsternis brechen und das Dunkel hell machen !
Und ER tut es, indem ER sein Kommen ansagt:

Denn siehe,
Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker;
aber über dir geht auf der HERR,
und seine Herrlichkeit erscheint über dir.

Welche eine Zusage ! Welch ein Trost !
GOTT selbst kommt zu seinem Volk !

Da geht die Sonne auf !! – so,
dass es alle Welt sehen soll,
dass es allem Volke widerfahren wird,
dass Völker und Könige herzukommen,
um dieses Licht zu sehen, ja selber licht zu werden.

Damit wir’s recht erkennen und verstehen:
Indem auch wir das aufgehende Licht aus der Höhe sehen,
von diesem Licht lesen und hören, singen und sagen,
erfüllt sich dieses alte Prophetenwort neu –
hier und jetzt und immer wieder !
Wir feiern den Advent unseres Herrn Jesus Christus,
wir stellen uns in sein Licht, durch das uns Gott
Vergebung, Frieden und Trost schenkt.
In dem Kind, das Gott für uns in die Krippe gelegt hat,
und in dem Mann, der für uns am Kreuz gehangen hat,
genießen wir das wärmende Licht der Liebe Gottes.
So sehr hat ER die Welt geliebt !

Wenden wir uns hin zu diesem Licht ! In Jesus finden wir
unseren Retter und Heiland – den, der uns befreit von allen
bösen Mächten, die uns immer wieder ins Dunkel ziehen wollen.
ER hat die Macht der Sünde und des Todes gebrochen.
ER schenkt dir Vergebung, Leben und Seligkeit !
Ich bin das Licht der Welt“, sagt der HERR – und:
Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis,
sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Joh 8,12)

Darum: Mache dich auf !
Na klar. Was denn sonst ?

Eine »Andacht zum Advent« von Pastor Ullrich Volkmar (Talle/Veltheim), gleichzeitig Jugendpastor im Kirchenbezirk Niedersachsen Süd

Anstehende Veranstaltungen

  1. BJT Niedersachsen-West

    Dezember 6 - Dezember 8
  2. Relax-Wochenende Süddeutschland

    Dezember 13 - Dezember 15

Externe Links